Schachturnier 2009 – Rechtes Alsterufer gegen linkes Alsterufer

Dienstag, den 31. März 2009
Gut gelaunt und voller Zuversicht machten sich unsere drei Mannschaften auf den Weg zum CCH. Schon auf dem Weg zum Veranstaltungsort erkannten wir, dass heute ein besonderer Tag für viele Schulkinder war. Die S-Bahn war bereits mit mehreren Schülergruppen gefüllt, die alle am Dammtor ausstiegen und das große CCH gut füll­ten, insgesamt ca. 2.700 Schüler!

Die Organisatoren dieser weltweit größten Schachveranstaltung hatten das Turnier gut vorbe­reitet und auch kleinere Anlaufschwierigkeiten gut im Griff – der Gegner unserer ersten Mannschaft war nicht erschienen, aber dafür wurde ein neuer Gegner schnell gefunden – und es konnte recht­zeitig um 10 Uhr mit dem Schachspielen losge­hen.

Viele unserer Schachspieler waren das erste Mal dabei. Zwar hatten wir im Neigungskurs und auch im Wahlpflichtkurs noch ein bisschen für das Tur­nier geübt, doch ein richtiges Turnier ist eben etwas anderes. Jeder war nun auf sich allein gestellt und versuchte sein Bestes, um bei seinem Gegner Figuren zu gewinnen und ihn letztlich Matt zu setzen. Aber das wollten natürlich auch die gegnerischen Schul-Mannschaften und so entwi­ckelten sich an den Brettern verzwickte Stellun­gen, an deren Ende unsere erfahrenste Mann­schaft (Bergstedt 1) die Oberhand behielt, wäh­rend unsere beiden Nachwuchsmannschaften (Berg­stedt 2 und 3) in diesem Jahr noch dem Gegner den Mannschaftserfolg überlassen muss­ten.

Bei so einem bedeutenden Ereignis darf auch die Presse nicht fehlen und hier hatten wir Bergstedter allemal die Nase vorn. Bergstedter Schüler waren gefragte Interviewpartner und am Abend konnten wir in einem kurzen Bericht des NDR-Fernsehens einige unserer Teilnehmer wiedersehen und sogar hören, warum Schach eine so schöne Beschäfti­gung ist.

Na dann bis zum nächsten Jahr!