Ein Jahr Schulimkerei – Eine Zwischenbilanz

HonigprobeEs ist „wie im Fluge“ vergangen, unser erstes Jahr in der Schulimkerei.

 

Vieles ist passiert:

  • Wir hatten Artikel in der Heimatpresse
  • Die Imkerschüler waren zu Gast beim NDR Radio Mikado
  • Das Team vom NDR Hamburg Journal war zum Filmen da
  • Wir haben ein Schauschleudern mit der ganzen Schule veranstaltet
  • Die Schüler haben Ihre eigenen Honigglas- Etiketten entworfen und
  • ein Jahr intensiv die Bienen betreut
  • Wir haben unseren ersten eigenen Honig verkauft und genossen

Wir haben jetzt lauter kleine Mini-Imker an der Schule!

Bei jedem Schulfest oder Tag der offenen Tür waren wir natürlich mit einem Stand dabei. Es gab auch keine Probleme kleine Mithelfer zu finden, denn es ist etwas ganz Besonderes, wenn man bei den Bienen helfen darf. Natürlich wird der Bienenstand von den Schülern sorgsam bewacht und nähert sich ein Unbekannter, bekomme ich es garantiert zugetragen. Jeder Schüler betrachtet die Bienen als „seine“.

Ich betreue die Schulimkerei ehrenamtlich von Anfang an und biete einen eigenen Wahlpflichtkurs an. Unterstützt werde ich dabei von einer  sehr netten Mutter und von einem Imkerkollegen. Im Laufe des ersten Jahres hat sich der Vater eines Schülers entschlossen ebenfalls Hobbyimker zu werden. Sein Sohn fand die Bienen so spannend, dass er seinen Vater zu 2 Bienenvölker überreden konnte.

So produziert man Imkernachwuchs!

Ich habe für mein Projekt eine wunderbare Schule gefunden. Die Unterstützung der Schulleitung, des Kollegiums, der Sekretärin, des Hausmeisters und der Eltern sind mir sicher.

Ich freue mich auf das nächste Jahr.
Undine Westphal, Schulimkerin

1__varroa 1__honigabfüllen 1__CIMG2850