Einschulung 2012 – „Ich will schreiben lernen“

 Mit der Sonnenblume um die Wette wachsen - unsere Erstklässler bei der Einschulung„Wisst ihr denn schon, was ihr in der Schule lernen wollt?“, fragte unsere Schulleiterin Frau Jürries die erwartungsfrohen Erstklässlerinnen und Erstklässler in der mehr als vollbesetzten Aula. Und natürlich hatten unsere neuen Schülerinnen und Schüler darauf mehr als nur eine Antwort.

Sie wollten zwar nicht wie der Löwe, der in die Schule kam, Schleichen und Brüllen lernen, und auch das Heulen und Erschrecken der kleinen Schulgeister interessierte sie nur wenig. Schreiben, Lesen, Rechnen, Deutsch und sogar Spanisch, das stand und steht für die kleinen Schulkinder im Vordergrund!

Endlich war es so weit. Endlich Schulkind!

Die Kinder der 3a auf Frau Carolines DachbodenGroße Spannung war überall zu spüren: In den Reihen unserer Neulinge, bei ihren Klassenlehrerinnen und sogar noch ein wenig bei Frau Jürries: „Eine wirkliche Routine stellt sich bei den Einschulungsfeiern nicht ein. Das ist aber auch gut so, denn es ist wirklich ein ganz besonderer Tag für unsere kleinsten Schützlinge.“

Pickepacke eng war es wieder einmal in unserer Aula als die neuen Erstklässler dem launigen Theaterstück: „Frau Carolines Dachgespenster“ lauschten. Hier gab es beim Schweben und Necken der kleinen Geisterchen viele lachende Gesichter nicht nur in den ersten Zuschauerreihen. Wurde doch der aufdringliche Reporter des Klatschblattes durch allerlei Getöse vom Dachboden verscheucht. Vielen Dank für die gelungene Aufführung an die Klasse 3a und Herrn Schammelt!

Nach dem alphabetischen Aufruf, der Aufstellung auf der Bühne und einem nicht enden wollenden Biltzlichtgewitter der elterlichen Kameras gingen alle Lehrerinnen mit ihren Kindern zur ersten Unterrichtsstunde in die Klassenräume. Unterdessen wurden die wartenden Eltern, Großeltern und Verwandten traditionell von der Elternschaft unserer zweiten Klassen in der Einschulungs-Cafeteria bestens versorgt. Bei Saft, Kaffee und Kuchen plauschten alle dann bis zur Rückkehr der Kinder in lockerer Atmosphäre auf dem sonnigen Schulhof.

Wir wünschen allen Erstklässlern einen schwungvollen Start in ihre Schulzeit und drücken ganz fest die Daumen, dass die guten Vorsätze lange anhalten und jedes Lernziel zu seiner Zeit erreicht wird!