Kolumbus entdeckt Amerika

Die Klasse 3c hat sich intensiv acht Wochen lang in verschiedenen Unterrichtsfächern mit dem Thema Kolumbus und Amerika auseinandergesetzt. Dadurch ist ein anspruchsvolles 40 minütiges Theaterstück nach der Vorlage von Wolfgang Haupt auf die Bühne unserer Schule gebracht worden.

Dafür wurde fächerübergreifend gearbeitet: Im Sachunterricht wurde das Thema „Die Erde als Kugelform“, der „Kompass als Navigationsmittel“ und „Das Segeln mit seinen Gefahren auf den Weltmeeren“ bearbeitet.
Im Werkunterricht wurden Reling, Segelmast mit Segel und viele andere Dinge aus verschiedenen Materialien zusammen angefertigt und deren Funktion geklärt.
Im Deutschunterricht wurden Texte zum Thema gelesen und im Kunstunterricht wurden große Bühnenbilder  mit Fingerfarben und Tusche gemalt.

Alle Schüler hatten viel Spaß und unter vollen Einsatz aller Kräfte gearbeitet.  Frau Schwarz hat für eine stimmungsvolle musikalische Untermalung gesorgt indem sie mit den Schülern instrumentale Musikstücke eingeübt und Lieder gesungen hat. Unser Schulbegleiter Phillip hat für die technische Unterstützung gesorgt. Also im wahrsten Sinne ein Gemeinschaftsprojekt der Klasse 3c!

Trotz großem Krankenstand (sechs Kinder fehlten!!) wurde das Stück am 19.2.2013 in der Schulaula mit Erfolg zur Aufführung gebracht.  Das Publikum und die Eltern waren begeistert von der schauspielerischen Leistung, vom Bühnenbild, vom schwimmenden Walfisch und fliegenden Vogel. Tosender Beifall war dann auch der verdiente Lohn für die fleißige Übungsarbeit aller Beteiligten.

Als nächstes wird die Teilnahme am Wettbewerb „Theater macht Schule“ angestrebt. Wir werden wieder alles geben. Drückt uns die Daumen!