Dittrichshütte bye, bye

dt. WK-Pokal 006_2Die Schule Bergstedt hat sich in diesem Jahr 2011 wieder für die Deutsche Meisterschaft der Grundschulen im Schulschach qualifiziert. Diese Meisterschaft findet traditionell in Dittrichshütte in Thüringen statt.
Mit Wehmut werden unsere sieben Teilnehmer an der deutschen Schulschach-Mannschaftsmeisterschaft der Grundschüler in Dittrichshütte zurückdenken, denn nun war die Reise dorthin endgültig das letzte Mal. Bald verlassen sie die Schule. Wenn sie dann noch weiter erfolgreich Schach für ihre zukünftige Schule spielen, dann werden diese  Endrunden an anderen Orten ausgetragen.

dt. WK-Pokal 056_2Nach 2010 war es ihre zweite Teilnahme und entsprechend motiviert ging man nach einer sechsstündigen Anfahrt mit dem Zug am nächsten Tag in dem neun-Runden-Turnier zu Werke.

Auch wenn unsere Vierermannschaft in der Startrangliste des 36er Feldes von Grundschulmannschaften aus ganz Deutschland – gruppiert nach Leistungsstärke –  wieder einmal ziemlich zum Ende geführt wurde, so hofften wir doch durch die letztjährige Teilnahme auf ein besseres Abschneiden als Abschlussrang 29.

Als wir dann nach der ersten Runde, die wir mit einem Unentschieden beendeten , gleich auf den Turnierfavoriten trafen, die an ihrem Spitzenbrett einen Spieler hatten, der auch manchem erwachsenen Schachspieler das Fürchten lehren würde,  schrumpften unsere Hoffnungen schon beträchtlich. Aber mit einer außergewöhnlichen Kampfleistung gewannen wir und danach waren alle Bergstedter in Hochstimmung. Diese übertrug sich auch auf die nächsten beiden Runden, die wir ebenfalls erfolgreich abschlossen.

Zum Abend des ersten Turniertages rangierten wir auf Tabellenplatz 8, höher als wir je erträumt hatten. Der Ernüchterung kam am zweiten Tag. Im ersten Wettkampf gewannen wir nicht eine Partie und rutschten damit an die niederen Tabellenplätze zurück. Aber dank einer guten Moral konnten wir zum Ende des Tages wieder ins Mittelfeld zurückkommen.

dt. WK-Pokal 102_2Den Abend gestalteten wir uns in anderer Weise sehr erfreulich. Im Fußballturnier, an dem 21 Schulmannschaften nach drei Runden Schach teilgenommen hatten, qualifizierten wir uns in k.o.-Runden bis ins Finale. Dort trumpften wir dann richtig auf und siegten mit 3 : 0. Nun sind wir eben nicht deutscher Schulschach-Mannschaftsmeister geworden, aber „deutscher Fußballmeister der schachspielenden Grundschüler“.

dt. WK-Pokal 140_2Im Schachturnier hat es letztlich zu einem zwanzigsten Platz gereicht – besser als in den zwei Teilnahmen zuvor. Erfolgreicher waren wir aber wieder im parallel durchgeführten Ersatzspielerturnier, an dem 40 Schüler teilgenommen hatten. Nach „alter Tradition“ belegten wir hier die Plätze 4 und 5 und sicherten uns zwei weitere Pokale. Mit so vielen Auszeichnungen sind wir noch nie aus Dittrichshütte zurückgekehrt.

1__dt. WK-Pokal 037_2 1__dt. WK-Pokal 119_2 1__dt. WK-Pokal 147_2 1__dt. WK-Pokal 155_2 1__dt. WK-Pokal 160_2