Bewegte Schule

Wir sind „Bewegte Schule“! Was heißt das genau?
Trotz Baustellen auf dem Schulhof oder vielleicht auch gerade deshalb, haben wir uns auf den Weg zur „Bewegten Schule“ gemacht und tatsächlich auch das Prädikat von der BSB erhalten!
Uns war Bewegung schon immer wichtig und nun haben wir uns entschieden, einen bewegungs- und sportbezogenen Schwerpunkt zu setzen.
Wir zeichnen uns durch ein Konzept der Bewegungsförderung aus. Wir möchten die schulischen Räume bewegungsfreundlich gestalten und Bewegung auch in den Unterricht integrieren. Drei Sportstunden werden durchgängig in allen Klassen verpflichtend erteilt. Zudem bieten wir auch im außerunterrichtlichen Bereich Sportprogramme an und nehmen an Wettbewerben und Wettkämpfen teil.
Dazu ein passendes Zitat:
„Schule in Bewegung zu bringen heißt für uns, Schule zu verändern durch eine kind-, lehr- und lerngerechte Rhythmisierung des Unterrichts, durch bewegendes, bewegtes und selbsttätiges Lernen, durch bewegte Pausen, durch bewegende, beteiligende und damit gesundheitsfördernde Organisationsstrukturen, durch Öffnung der Schule nach außen, durch vernetztes Denken“.
(Abeling, I./Städtler. 2008).
Das gilt auch für uns!